Motor Audi CDHB

Der 1,8-Liter-Turbomotor Audi CDHB 1.8 TFSI wurde von 2008 bis 2013 produziert und im A4, A5 in der B8-Karosserie und dem A4-Klon in der B7-Karosserie namens Seat Exeo verbaut. Von 2007 bis 2008 wurde im Audi A4 B8 das EA888-Aggregat der ersten Generation mit dem CABB-Index verbaut.

Die EA888 gen2-Serie umfasst: CDAA, CDAB, CDHA, CDHB, CCZA, CCZB, CCZC, CCZD, CDNB, CDNC, CAEA, CAEB.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2008-2013
Verschiebung, cm³ 1798
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 160
Drehmomentabgabe, Nm 250
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 82.5
Kolbenhub, mm 84.2
Komprimierungsverhältnis 9.6
Funktionen DOHC, AVS
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler am Ansaugschacht
Turboaufladung KKK K03
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.6
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Audi A4 2009)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.9
5.5
7.1
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 144

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Audi A4 B8 (8K) in den Jahren 2008–2011;
  • Audi A5 1 (8T) in den Jahren 2009–2011;
  • Seat Exeo 1 (3R) in den Jahren 2010–2013.

Nachteile des Audi CDHB-Motors

  • Der Besitzer eines Autos mit einem solchen Motor verbringt sein ganzes Leben im Kampf gegen den Ölverbrauch.
  • Der Hersteller hat mehrere Kolbenoptionen herausgebracht und oft hilft der Austausch dieser.
  • Aufgrund der ständigen Öldämpfe kommt es schnell zu einer Rußbildung im Inneren des Motors.
  • Eine der Lösungen für das Ölbrennerproblem ist der Kauf geschmiedeter Kolben.
  • Es gibt auch eine sehr kurzlebige Steuerkette, manchmal reicht sie bis zu 100.000 km.
  • Zündspulen, Wasserpumpe, Einspritzpumpe sind nicht die höchste Ressource.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top