Motor Renault H5Dt

Der 1,0-Liter-Turbomotor Renault H5Dt oder TCe 110 wird seit 2020 in Spanien montiert und ist derzeit nur in der neu gestalteten Megan-Limousine der 4. Generation und einigen Dacia-Modellen verbaut. Bei Fahrzeugen von Nissan ist dieses Aggregat unter seinem eigenen Index HR10DDT bekannt.

Die TCe-Linie umfasst Motoren: H4Bt, H4Dt, H5Dt, D4Ft, H5Ft, H5Ht, H4Jt, M5Mt, M5Pt, F4Rt.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2020
Verschiebung, cm³ 999
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 110
Drehmomentabgabe, Nm 200
Zylinderblock aluminium R3
Kopf blockieren aluminium 12v
Zylinderbohrung, mm 72.2
Kolbenhub, mm 81.3
Komprimierungsverhältnis 10.5
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler auf beiden Wellen
Turboaufladung BorgWarner GT4478R
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.1
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Dacia Jogger 2022)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
6.3
4.6
5.6
Motorlebensdauer, km ~230 000
Gewicht, kg 90

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Dacia Jogger 1 (RJI) seit 2021;
  • Dacia Sandero 3 Stepway (DJF) seit 2022;
  • Renault Megane 4 (XFB) seit 2021.

Nachteile des Renault H5Dt-Motors

  • In Fachforen wird dieser Motor gelobt und nur über elektrische Störungen beklagt.
  • Wie alle Direkteinspritzer leidet er unter Kohlenstoffablagerungen an den Einlassventilen.
  • Es ist auch wichtig, das Kühlsystem zu überwachen, Aluminiummotoren vertragen keine Überhitzung.
  • Endlich erhielten die Motoren dieser Familie einen neuen Zylinderkopf mit hydraulischen Stößeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top