Motor Mercedes M282

Der 1,4-Liter-Benzin-Turbomotor Mercedes M282 wird seit 2018 vom Unternehmen produziert und ist in fast allen Modellen mit Frontantrieb verbaut: Klasse A, B, CLA, GLA und GLB. Dieser Motor wurde gemeinsam mit dem Renault-Konzern entwickelt und ist auch unter dem H5Ht-Index bekannt.

R4-Mercedes-Motoren: M102, M111, M166, M254, M260, M264, M266, M270, M271, M274, M282.

Specifications M 282 DE 14 AL

Produktionsjahre seit 2018
Verschiebung, cm³ 1332
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 109 – 163
Drehmomentabgabe, Nm 180 – 250
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 72.2
Kolbenhub, mm 81.4
Komprimierungsverhältnis 10.5
Funktionen GPF
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb kette
Phasenregler ja
Turboaufladung ja
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Mercedes A200 2019)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
6.2
5.0
5.7
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 105

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Mercedes A-Klasse W177 seit 2018;
  • Mercedes B-Klasse W247 seit 2019;
  • Mercedes CLA-Klasse C118 seit 2019;
  • Mercedes CLA-Klasse X118 seit 2019;
  • Mercedes GLA-Klasse H247 seit 2019;
  • Mercedes GLB-Klasse X247 seit 2019.

Nachteile des Mercedes M282-Motors

  • Das Vorhandensein einer Direkteinspritzung trägt zur schnellen Verkokung der Einlassventile bei.
  • In Fachforen findet man zahlreiche Beschwerden über den Schmierstoffverbrauch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top