Motor Alfa Romeo AR32301

Der 2,0 Liter Alfa Romeo AR32301 oder 156 2.0 TS Motor wurde von 1998 bis 2001 produziert und in eine Reihe beliebter Modelle wie den 145, 146, 156, GTV und Spider eingebaut. Dieses Aggregat wurde nach der Aufrüstung auf die Umweltnorm Euro 3 zum Motor AR32310.

Die Twin Spark Linie beinhaltet: AR32104, AR32201, AR32301, AR32310.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1998-2001
Verschiebung, cm³ 1970
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 155
Drehmomentabgabe, Nm 187
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 83
Kolbenhub, mm 91
Komprimierungsverhältnis 10.0
Funktionen DOHC, VLIM
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler VVT am Einlass
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 10W-40
Motorölkapazität, liter 4.4
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Alfa Romeo 156 1999)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
11.7
6.7
8.5
Motorlebensdauer, km ~210 000
Gewicht, kg 170

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Alfa Romeo 145 (Typ 930) von 1998 bis 2001;
  • Alfa Romeo 146 (Typ 930) von 1998 bis 2001;
  • Alfa Romeo 156 (Typ 932) in den Jahren 1997–2000;
  • Alfa Romeo GTV II (Typ 916) in den Jahren 1998–2000;
  • Alfa Romeo Spider V (Typ 916) in den Jahren 1998–2000.

Nachteile des Alfa Romeo AR32301-Motors

  • Das Hauptproblem des Motors ist der Verschleiß der Zylinderwände und die daraus resultierende Ölverbrennung;
  • Nockenwellennocken werden auch hier durch Verkeilen der Hydrostößel gelöscht;
  • Oft fallen Sensoren im Motor aus, insbesondere der Luftmassenmesser und die Kurbelwellenposition;
  • Der Ausgleichsriemen hält nicht lange und wenn er reißt, kann er unter den Zahnriemen fallen;
  • Zu den Schwachstellen zählen hier der Phasenregler, die Ölpumpe und das VLIM-System im Ansaugtrakt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top