Motor Mercedes M276 DE35

Der Mercedes M276 V6-Motor mit einem Volumen von 3,5 Litern wurde 2010 eingeführt und ist seitdem in den meisten modernen Modellen des Konzerns, wie dem W205 und W222, verbaut. Es gibt drei Modifikationen dieses Aggregats: zwei atmosphärische und turbogeladene.

Die V6-Familie umfasst: M112 E24, M112 E26, M112 E28, M112 E32, M112 E37, M272 E25, M272 E30, M272 E35, M276 DE30, M276 DE35.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2010
Verschiebung, cm³ 3498
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung CGI
Leistung, PS 252 (M 276 DES 35 red.)
306 (M 276 DES 35)
333 (M 276 DES 35 LA)
Drehmomentabgabe, Nm 340 (M 276 DES 35 red.)
370 (M 276 DES 35)
480 (M 276 DES 35 LA)
Zylinderblock aluminium V6
Kopf blockieren aluminium 24v
Zylinderbohrung, mm 92.9
Kolbenhub, mm 86
Komprimierungsverhältnis 12.0 (M 276 DES 35 red.)
12.2 (M 276 DES 35)
10.7 (M 276 DES 35 LA)
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler ja
Turboaufladung nein (M 276 DES 35 red.)
nein (M 276 DES 35)
ja (M 276 DES 35 LA)
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 8.0
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5/6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Mercedes E300 2015)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.5
5.6
7.0
Motorlebensdauer, km ~300 000
Gewicht, kg 172

Nachteile des M276 DE35-Motors

  • Die problematischste Stelle dieser Antriebseinheit sind die Steuerkettenspanner.
  • Wenn Sie deren Ausfall bemerken, müssen Sie das Timing-Kit mit den Phasenreglern austauschen.
  • Auch bei diesen Motoren sind die Impulsscheiben an den Nockenwellen häufig verschoben.
  • Direkteinspritzdüsen reagieren empfindlich auf die Qualität des verbrauchten Kraftstoffs.
  • In Fachforen wurden einige Fälle von Abrieb aufgrund von Katalysatorkrümeln beschrieben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top