Motor Fiat 188A5000

Der 1,2-Liter-16-Ventil-Fiat 188A5000-Motor wurde von 1999 bis 2012 in Italien montiert und in so beliebte Konzernmodelle wie Palio, Punto, Stilo, Idea und Bravo eingebaut. Ein weiteres solches Triebwerk wurde in Lancia Y-Fahrzeugen sowie in der ersten Generation von Ypsilon installiert.

FIRE-Motoren: 187A1000, 169A4000, 176A8000, 188A4000, 188A5000, 199A6000, 350A1000, 198A1000, 198A4000, 955A6000, 955A2000.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1999-2012
Verschiebung, cm³ 1242
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 80
Drehmomentabgabe, Nm 114
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 70.8
Kolbenhub, mm 78.9
Komprimierungsverhältnis 10.6
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-40
Motorölkapazität, liter 2.8
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Fiat Palio 2002)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.5
5.8
6.8
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 105

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Fiat Albea I (172) in den Jahren 2002–2012;
  • Fiat Brava I (182) in den Jahren 2000–2001;
  • Fiat Bravo I (182) in den Jahren 2000 – 2001;
  • Fiat Idea I (350) in den Jahren 2005–2010;
  • Fiat Palio I (178) in den Jahren 2001–2004;
  • Fiat Punto II (188) in den Jahren 1999–2005;
  • Fiat Siena I (178) in den Jahren 2000 – 2009;
  • Fiat Stilo I (192) in den Jahren 2002–2004;
  • Lancia Y I (840) in den Jahren 2000 – 2003;
  • Lancia Ypsilon I (843) in den Jahren 2003 – 2006.

Nachteile des Fiat 188A5000-Motors

  • Das bekannteste Problem eines solchen Motors ist der Ölbrenner aufgrund des Auftretens von Ringen.
  • Schmierung geht auch durch ständige Undichtigkeiten und vor allem unter den Ventildeckeln verloren.
  • Der Grund für schwankende Motordrehzahlen ist normalerweise eine Verschmutzung der Drosselklappe oder des Kraftstoffpumpengitters.
  • Es ist ratsam, den Zahnriemen alle 60.000 km zu wechseln, sonst verbiegen sich die Ventile, wenn er reißt.
  • Eine Menge Ärger wird von launischen Elektrikern und unzuverlässigen Anbaugeräten verursacht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top