Motor Fiat 176A8000

Der 1,2-Liter-8-Ventil-Motor Fiat 176A8000 wurde von 1993 bis 2004 vom Unternehmen produziert und nur bei zwei, aber sehr beliebten Punto-Modellen sowie beim Palio der ersten Generation verbaut. Ein solches Aggregat war einst in einigen Märkten weit verbreitet.

FIRE-Motoren: 187A1000, 169A4000, 176A8000, 188A4000, 188A5000, 199A6000, 350A1000, 198A1000, 198A4000, 955A6000, 955A2000.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1993-2004
Verschiebung, cm³ 1242
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 73
Drehmomentabgabe, Nm 106
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 70.8
Kolbenhub, mm 78.9
Komprimierungsverhältnis 9.8
Funktionen SOHC
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 10W-40
Motorölkapazität, liter 3.75
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Fiat Punto 1995)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.2
5.6
6.7
Motorlebensdauer, km ~230 000
Gewicht, kg 85

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Fiat Palio I (178) in den Jahren 1998–2004;
  • Fiat Punto I (176) in den Jahren 1993 – 1999.

Nachteile des Fiat 176A8000-Motors

  • Die meisten Probleme hier werden durch das skurrile Einspritzsystem von Magneti Marelli verursacht;
  • An zweiter Stelle stehen elektrische Ausfälle und ein unzuverlässiges Zündsystem;
  • Die Motordrehzahl schwankt oft aufgrund einer Verschmutzung der Drosselklappe oder des Kraftstoffpumpengitters;
  • Ausfälle der Pumpe, des Thermostats und des Kühlgebläses führen oft zu Überhitzung;
  • Nach 100.000 km Laufleistung tritt der Schmierstoffverbrauch in der Regel aufgrund festsitzender Ringe auf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top