Motor Volkswagen CHHA

Der 2,0-Liter-Turbomotor VW CHHA bzw. Golf 7 GTI 2.0 TSI wurde von 2013 bis 2018 produziert und in einer Reihe aufgeladener Modelle des deutschen Konzerns wie Golf GTI oder Octavia RS verbaut. Für den allradgetriebenen Audi TT mit dem CHHC-Index gab es eine eigene Version eines solchen Motors.

Die EA888 gen3-Serie umfasst: CJSA, CJSB, CJEB, CHHA, CHHB, CXDA, CNCD, CJXC.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2013-2018
Verschiebung, cm³ 1984
Kraftstoffsystem FSI + MPI
Leistung, PS 230
Drehmomentabgabe, Nm 350
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 82.5
Kolbenhub, mm 92.8
Komprimierungsverhältnis 9.6
Funktionen AVS am Auspuff
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler auf beiden Wellen
Turboaufladung IHI IS20
Empfohlenes motoröl 0W-20
Motorölkapazität, liter 5.7
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für VW Golf 7 GTI 2017)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.1
5.3
6.4
Motorlebensdauer, km ~230 000
Gewicht, kg 140

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Skoda Octavia 3 (5E) in den Jahren 2015–2018;
  • Volkswagen Golf 7 (5G) in den Jahren 2013 – 2018.

Nachteile des VW CHHA-Motors

  • Die Hauptprobleme des Motors hängen mit Fehlfunktionen der verstellbaren Ölpumpe zusammen;
  • Aufgrund eines starken Abfalls des Schmierstoffdrucks im Motor können sich die Laufbuchsen verdrehen;
  • Nach 100.000 km müssen hier oft die Steuerkette und manchmal auch die Phasenschieber ausgetauscht werden;
  • Der Ladedruckregler V465 muss alle 50.000 km angepasst werden;
  • Das Kunststoffgehäuse der Wasserpumpe reißt aufgrund hoher Temperaturen oft undicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top