Motor Volkswagen BMP

Der 2,0-Liter-Dieselmotor Volkswagen BMP 2.0 TDI wurde von 2005 bis 2010 produziert und in der sechsten Generation des beliebten Passat-Modells und des ähnlichen Skoda Superb 2 verbaut. Dieser Dieselmotor ist für ein häufiges Problem mit schnellem Verschleiß bekannt Ölpumpen-Sechskant.

Die EA188-2.0-Serie umfasst außerdem: BKD, BKP, BMM, BMP, BMR, BPW, BRE, BRT.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2005-2010
Verschiebung, cm³ 1968
Kraftstoffsystem Pumpe-Düse-Einheiten
Leistung, PS 140
Drehmomentabgabe, Nm 320
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 81
Kolbenhub, mm 95.5
Komprimierungsverhältnis 18.0
Funktionen SOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung VGT
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.3
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Volkswagen Passat 2007)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
6.5
4.3
5.1
Motorlebensdauer, km ~280 000
Gewicht, kg 178

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Skoda Superb 2 (3T) in den Jahren 2008–2010;
  • Volkswagen Passat B6 (3C) in den Jahren 2005–2008.

Nachteile des VW BMP-Motors

  • Das bekannteste Motorproblem ist das Sechskantproblem der Ölpumpe.
  • Die Lebensdauer von Pumpe-Düse-Einheiten beträgt ca. 250.000 km und ihr Austausch ist sehr teuer.
  • Ölverbräuche bis zu 1 Liter pro 1000 km werden auch regelmäßig in Fachforen diskutiert.
  • Die Ursache für Ausfälle im Triebwerksschub ist normalerweise eine verklemmte Turbinengeometrie.
  • Der Grund für den instabilen Betrieb eines Dieselmotors kann auch ein verschmutzter Partikelfilter sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top