Motor Toyota 3NR-FE

Der 1,2-Liter-Toyota-3NR-FE-Motor wird seit 2011 in Japan für B-Klasse-Modelle montiert. Das Gerät ist in zwei Versionen erhältlich: mit und ohne das variable Ventilsteuerungssystem Dual VVT-i. Eine vereinfachte Modifikation des Motors ohne Phasenregler wird nur auf dem indischen Markt angeboten.

Die NR-Familie umfasst Motoren: 3NR‑FE, 8NR‑FTS, 1NR‑FE, 1NR‑VE, 1NR‑FKE, 2NR‑FE, 2NR‑VE, 2NR‑FKE.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Toyota Etios NGK12 seit 2011;
  • Toyota Etios Cross NGK15 seit 2014;
  • Toyota Yaris XP130 seit 2011; Yaris XP150 seit 2013;
  • Daihatsu Ayla seit 2013;
  • Daihatsu Sigra seit 2016.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2011
Verschiebung, cm³ 1197
Kraftstoffsystem Injektor MPI
Leistung, PS 80 (ohne Dual VVT-i)
86 (mit Dual VVT-i)
Drehmomentabgabe, Nm 104 (ohne Dual VVT-i)
108 (mit Dual VVT-i)
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 72.5
Kolbenhub, mm 72.5
Komprimierungsverhältnis 10.5 (ohne Dual VVT-i)
11.5 (mit Dual VVT-i)
Funktionen ETCS-i
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Dual VVT-i
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.4
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3/4 (ohne Dual VVT-i)
EURO 4/5 (mit Dual VVT-i)
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Toyota Yaris 2014)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
5.9
4.1
4.7
Motorlebensdauer, km ~200 000
Gewicht, kg 95

Nachteile des 3NR-FE-Motors

  • Einige Besitzer beschweren sich schon auf den ersten Kilometern über einen kleinen Ölbrenner;
  • Unter der Motorhaube sind ständig Geräusche und Klopfgeräusche zu hören, insbesondere von den VVT-i-Kupplungen;
  • Die Wasserpumpe und die einzelnen Zündspulen haben eine kurze Lebensdauer;
  • Aufgrund des AGR-Ventils ist das Aggregat anfällig für schnelle Kohlenstoffablagerungen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top