Motor Mercedes M157 DE55

Der 5,5-Liter-Biturbomotor Mercedes M157 wurde von 2010 bis 2019 in Deutschland produziert und in AMG-Modifikationen der Modelle CLS-Klasse, E-Klasse, ML-Klasse, GL-Klasse und S-Klasse eingebaut. Es gibt eine atmosphärische Version des Motors mit Zylinderabschaltung und dem M152-Index.

Die V8-Familie umfasst: M113 E43, M113 E50, M113 E55, M119 E42, M119 E50, M119 E60, M157, M273, M278.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2010-2019
Verschiebung, cm³ 5461
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung CGI
Leistung, PS 525 – 585
Drehmomentabgabe, Nm 700 – 900
Zylinderblock aluminium V8
Kopf blockieren aluminium 32v
Zylinderbohrung, mm 98
Kolbenhub, mm 90.5
Komprimierungsverhältnis 10.0
Funktionen Bi-Turbo
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler auf allen Wellen
Turboaufladung zwei Garrett MGT2260MSL
Empfohlenes motoröl 0W-40
Motorölkapazität, liter 8.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Mercedes-Benz GL63 AMG 2014)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
15.8
10.3
12.3
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 220

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Mercedes CL-Klasse C216 in den Jahren 2010–2014; CL-Klasse C217 in den Jahren 2014–2017;
  • Mercedes CLS-Klasse W218 in den Jahren 2011–2018;
  • Mercedes E-Klasse W212 in den Jahren 2011–2016;
  • Mercedes G-Klasse W463 in den Jahren 2012–2018;
  • Mercedes GL-Klasse X166 in den Jahren 2012–2019;
  • Mercedes GLE-Klasse W166 in den Jahren 2015–2018;
  • Mercedes ML-Klasse W166 in den Jahren 2012–2015;
  • Mercedes S-Klasse W221 in den Jahren 2010–2013; S-Klasse W222 in den Jahren 2013 – 2017;
  • Mercedes SL-Klasse R231 in den Jahren 2012 – 2018.

Nachteile des M157 DE55-Motors

  • Diese Einheit wird häufig optimiert und ihre Ressourcen hängen vom Grad der Forcierung ab.
  • Wie fast alle aluminiumbeschichteten Motoren neigt er zum Abrieb.
  • Der Auslöser für dieses Problem ist häufig auch der Verschleiß des Ölpumpenzahnrads.
  • Eine Menge Ärger wird hier durch eine kurzlebige Steuerkette und insbesondere Spanner verursacht.
  • Zu den Schwachstellen des Motors gehören die recht empfindlichen Piezokeramikdüsen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top