Motor Mitsubishi 4G64

Der 2,4-Liter-Benzinmotor Mitsubishi 4G64 (oder G64B) wird seit 1985 produziert. Er ist nicht nur in einer Reihe von Modellen des japanischen Konzerns, sondern auch in Fahrzeugen anderer Hersteller verbaut. Dieses Triebwerk wurde einige Zeit von Hyundai unter dem Namen G4JS verwendet.

Bis 1997 hatte dieser Motor nur eine Nockenwelle und eine konventionelle Mehrpunkt-Kraftstoffeinspritzung. Aber Hochtechnologien, nämlich GDI, berührten am Ende auch ihn. Die Direkteinspritzung und eine zusätzliche Nockenwelle brachten zusätzliche 37 PS und die mit dem GDI-System verbundenen Komplikationen.

Zur 4G6-Familie gehören auch Motoren: 4G61, 4G62, 4G63, 4G63T, 4G67 und 4G69.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Mitsubishi Eclipse 2G in den Jahren 1997–1999; Eclipse 3G in den Jahren 1999–2005;
  • Mitsubishi Delica III 1988 – 1994; Delica IV in den Jahren 1994 – 2007;
  • Mitsubishi Galant E10 in den Jahren 1985–1989; Galant E30 1987 – 1993; Galant E50 1992 – 1998; Galant EA0 in den Jahren 1996 – 2003;
  • Mitsubishi L200 K34 in den Jahren 1986–1996; L200 K74 in den Jahren 1996 – 2006; L200 KB4 in den Jahren 2006 – 2014; L200 KK4 seit 2015;
  • Mitsubishi Outlander CU0 in den Jahren 2001–2004;
  • Mitsubishi Pajero V30 in den Jahren 1991–1999;
  • Mitsubishi Space Wagon N30 in den Jahren 1993–1997; Space Wagon N50 in den Jahren 1997–2003.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 1985
Verschiebung, cm³ 2351
Kraftstoffsystem Injektor (MPFI SOHC 8V)
Injektor (MPFI SOHC 16V)
Injektor (MPFI DOHC 16V)
Direkteinspritzung (GDI SOHC 16V)
Leistung, PS 112 (MPFI SOHC 8V)
125 – 145 (MPFI SOHC 16V)
140 – 155 (MPFI DOHC 16V)
150 – 165 (GDI SOHC 16V)
Drehmomentabgabe, Nm 183 (MPFI SOHC 8V)
190 – 210 (MPFI SOHC 16V)
215 – 225 (MPFI DOHC 16V)
225 – 235 (GDI SOHC 16V)
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 86.5
Kolbenhub, mm 100
Komprimierungsverhältnis 8.5 (MPFI SOHC 8V)
9.5 (MPFI SOHC 16V)
9.0 (MPFI DOHC 16V)
11.5 (GDI SOHC 16V)
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.0
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2 (MPFI SOHC 8V)
EURO 2 (MPFI SOHC 16V)
EURO 2/3 (MPFI DOHC 16V)
EURO 4 (GDI SOHC 16V)
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Mitsubishi Outlander 2003)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
13.8
8.1
10.2
Motorlebensdauer, km ~330 000
Gewicht, kg 180

Nachteile des Mitsubishi 4G64-Motors

  • Alle Hauptprobleme dieses Aggregats hängen mit schlechter oder alter Schmierung zusammen.
  • Verschmutztes Öl führt hier schnell zum Verkeilen der Ausgleichswellen und zum Bruch des Riemens.
  • Nach dem Ausgleichsriemen reißt am häufigsten der Zahnriemen und die Ventile verbiegen sich.
  • Für relativ kurze Zeit dienen hier Hydrostößel sowie Motorlager.
  • Der Grund für schwankende Geschwindigkeit ist normalerweise eine verschmutzte Drosselklappe, Einspritzdüsen oder ein Leerlaufregler.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top