Motor Ford G8DA/G8DB

Der 1,6-Liter-Ford-G8DA-, G8DB- oder 1,6-Duratorq-DLD-416-Motor wurde von 2003 bis 2010 montiert und sowohl im Focus der zweiten Generation als auch im darauf basierenden kompakten MPV C-Max eingebaut. Das Triebwerk ist im Wesentlichen eine Variante des französischen DV6TED4-Dieselmotors.

DURATORQ-DLD-Familie:
1.4 TDCi – F6JA;
1.5 TDCi – UGJC;
1.6 TDCi – GPDA, G8DA;
1.8 TDCi – HCPA, FFDA, KKDA, QYWA.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Ford C-Max Mk1 in den Jahren 2003–2010;
  • Ford Focus Mk2 in den Jahren 2004–2010.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2003-2010
Verschiebung, cm³ 1560
Kraftstoffsystem Common Rail
Leistung, PS 109
Drehmomentabgabe, Nm 240
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 75
Kolbenhub, mm 88.3
Komprimierungsverhältnis 18.3
Funktionen ladeluftkühler
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb Gürtel und Kette
Phasenregler nein
Turboaufladung VGT
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.85
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 3/4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Ford Focus 2008)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
5.8
3.8
4.5
Motorlebensdauer, km ~225 000

Nachteile des G8DA/G8DB-Motors

  • Die ersten Motorenchargen litten unter Nockenwellenverschleiß und Kettendehnung.
  • Dieser Diesel verkokt sehr schnell, versuchen Sie, das Öl so oft wie möglich zu wechseln.
  • Beschleunigte Verkokung trägt zum Durchbrennen der Dichtungsscheiben unter den Düsen bei.
  • Der Filter in der Ölzuleitung ist oft verstopft, was zum Ausfall der Turbine führt.
  • Frostschutzmittellecks treten häufig auf, und auch hydraulische Motorlager haben nur eine geringe Ressource.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top