Motor Great Wall GW2.8TC

Der 2,8-Liter-Great Wall GW2.8TC-Dieselmotor wurde von 2006 bis 2011 in China produziert und auf dem beliebten Hover H2 SUV oder einem ähnlichen Wingle 3 Pickup verbaut. Dieses Gerät ist ein Klon des Isuzu 4JB1 Dieselmotors mit dem Bosch CRS2.0 Kraftstoffsystem.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2006-2011
Verschiebung, cm³ 2771
Kraftstoffsystem Common Rail
Leistung, PS 95
Drehmomentabgabe, Nm 225
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 93
Kolbenhub, mm 102
Komprimierungsverhältnis 17.2
Funktionen OHV
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung MHI TF035HM
Empfohlenes motoröl 10W-40
Motorölkapazität, liter 5.2
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Great Wall Hover 2009)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
10.3
8.4
9.1
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 240 (mit Anhängen)

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Great Wall Hover H2 in den Jahren 2006–2010;
  • Great Wall Wingle 3 in den Jahren 2006–2011.

Nachteile des Great Wall GW2.8TC-Motors

  • Am problematischsten ist die Kurbelgehäuseentlüftung, da das Öl oft durch den Ölmessstab drückt;
  • An zweiter Stelle steht hier der schnelle Verschleiß der Einspritzdüsen, manchmal reichen sie für 100.000 km;
  • Außerdem verstopft hier schnell das AGR-Ventil und viele Besitzer schalten es einfach ab;
  • Der Motor springt bei kaltem Wetter nicht gut an, für einen sicheren Start im Winter sind Verbesserungen erforderlich;
  • Zu den Schwachstellen des Motors gehören die Wasserpumpe, der Generator, die Ölpumpe und der Zahnriemen;
  • Es gibt keine Hydrostößel und das Ventilspiel muss alle 40.000 km angepasst werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top