Motor Dodge EDV

Der 2,4-Liter-Dodge-EDV-Turbomotor wurde von 2002 bis 2009 in den Fabriken des Konzerns produziert und in aufgeladenen Versionen einer Reihe von Modellen verbaut, beispielsweise im PT Cruiser GT oder im Neon SRT-4. Unter dem EDT-Index gab es eine leicht deformierte Version dieses Aggregats.

Zur Neon-Reihe gehören auch Verbrennungsmotoren: EBD, ECB, ECC, ECH, EDT und EDZ.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Chrysler PT Cruiser 1 (PT) in den Jahren 2002–2009;
  • Dodge Neon 2 (PL) in den Jahren 2002–2005.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2002-2009
Verschiebung, cm³ 2429
Kraftstoffsystem injektor
Leistung, PS 215 – 235
Drehmomentabgabe, Nm 330 – 340
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 87.5
Kolbenhub, mm 101
Komprimierungsverhältnis 8.1
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung MHI TD04LR
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.7
Kraftstofftyp Benzin
Euro-normen EURO 3/4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Dodge Neon 2004)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
14.0
8.1
10.8
Motorlebensdauer, km ~200 000

Nachteile des EDV-Motors

  • Das Wichtigste ist, das Kühlsystem zu überwachen, da dieser Motor oft überhitzt;
  • Außerdem kommt es hier regelmäßig zu Frostschutzmittellecks, was die Situation verschlimmert;
  • Der Zahnriemen muss alle 100.000 km ausgetauscht werden, sonst verbiegt sich das Ventil, wenn er reißt;
  • Durch schlechtes Benzin verstopfen die Einspritzdüsen schnell und müssen gespült werden;
  • Bereits nach 100.000 bis 150.000 Kilometern kann ein ordentlicher Ölverbrauch auftreten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top