Motor Volkswagen BAG

Der 1,6-Liter-Benziner Volkswagen BAG 1.6 FSI wurde von 2003 bis 2006 produziert und war in der fünften Generation des Golf-Modells, dem ersten Touran, sowie im Audi A3 im Heck des 8P verbaut. Diese Einheit wich schnell verbesserten Versionen von FSI-Motoren.

Die EA111-FSI-Serie umfasst: ARR, BKG, BAD, BAG, BLF.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2003-2006
Verschiebung, cm³ 1598
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 115
Drehmomentabgabe, Nm 155
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 76.5
Kolbenhub, mm 86.9
Komprimierungsverhältnis 12.0
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler am Ansaugschacht
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.6
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für VW Golf 2004)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.1
5.2
6.4
Motorlebensdauer, km ~240 000

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Audi A3 2 (8P) in den Jahren 2003–2006;
  • Volkswagen Golf 5 (1K) in den Jahren 2003–2006;
  • Volkswagen Touran 1 (1T) in den Jahren 2003 – 2006.

Nachteile des VW BAG-Motors

  • Dieser Motor gilt als launisch und ist zudem schwer zu diagnostizieren und zu reparieren.
  • Einlassventile, Drosselklappe, AGR-Ventil sind hier schnell mit Ruß überwuchert.
  • Die hier extrem kurzlebige Steuerkette kann nach dem Einlegen des Gangs springen.
  • Eine bescheidene Ressource verfügt über einen Phasenregler, Zündspulen und einen Stickoxidsensor.
  • Nach 100.000 km Laufleistung legen sich die Ringe oft schon ab und der Ölverbrauch stellt sich ein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top