Motor Opel Z16SE

Der 1,6-Liter-Opel Z16SE- oder L55-Motor wurde von 2000 bis 2004 in einem Werk in Ungarn montiert und in eine Reihe beliebter Modelle seiner Zeit wie Astra, Corsa und Meriva eingebaut. Tatsächlich handelte es sich bei dieser Einheit nur um eine verbesserte Version des berühmten X16SZR-Motors.

Die Z15-Familie umfasst: Z16XE, Z16XEP, Z16XER, Z18XE und Z18XER.

Im Vergleich zum Vorgänger verfügt der Z16SE über ein komplett anderes Ansaugrohr, einen geänderten Zylinderkopf, eine neue Ventildeckeldichtung, komplett andere Kolben und eine komplett veränderte Zylinder-Kolben-Gruppe. Die Umweltstandards des Motors wurden auf Euro-4-Indikatoren gebracht. Der 8-Ventil-Motor wurde bis 2004 produziert und danach durch ein 16-Ventil-Analog ersetzt. Dekodierung der Markierung Z16SE:

  • Z – Euro 4-Motor;
  • 16 – 1,6 Liter;
  • S – Kompressionsverhältnis 9,5-10,0:1;
  • E – Multiport-Kraftstoffeinspritzsystem.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Opel Astra G (T98) in den Jahren 2000 – 2004;
  • Opel Corsa C (X01) in den Jahren 2001–2004;
  • Opel Combo C (F06) in den Jahren 2002–2004;
  • Opel Meriva A (X03) in den Jahren 2003 – 2004.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2000-2004
Verschiebung, cm³ 1598
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 84
Drehmomentabgabe, Nm 138
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 79
Kolbenhub, mm 81.5
Komprimierungsverhältnis 9.6
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.25
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Opel Astra 2001)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.8
5.8
7.3
Motorlebensdauer, km ~350 000
Gewicht, kg 100

Nachteile des Z16SE-Motors

  • Das Hauptproblem dieses Motors liegt im Ölbrenner und die Entkokung hilft ihm lange Zeit nicht;
  • Dieses Problem kann nur mit Hilfe einer umfassenden Überarbeitung radikal gelöst werden;
  • Der Katalysator wird sehr schnell zerstört und sein Staub wird manchmal in die Zylinder gesaugt;
  • Der Zahnriemen läuft bis zu 100.000 – 120.000 km ruhig und wenn er reißt, verbiegen sich die Ventile nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top