Motor Opel Z14XEP

Der 1,4-Liter-Opel-Z14XEP- oder LJ2-Motor wurde von 2003 bis 2010 in Österreich produziert und in vielen Kompaktmodellen des Unternehmens wie Astra, Corsa, Combo und Meriva verbaut. Dieses Aggregat ist einer der beliebtesten Kleinserienmotoren mit Twinport-System.

Die Z10-Serie umfasst außerdem Motoren: Z10XE, Z10XEP, Z12XE, Z12XEP und Z14XE.

Der Z14XEP-Motor verwendet einen leichten Zylinderblock aus Gusseisen mit einer Kurbelwelle aus Gusseisen und einem obenliegenden Nockenwellenkopf aus Aluminium mit 2 Kettenantrieben (DOHC) und 4 Ventilen pro Zylinder. Dieser Motor nutzte die TwinPort-Technologie – zwei Ansaugöffnungen, bei denen eine Drosselklappe bei niedrigen Drehzahlen eine der Öffnungen verschließt und so einen starken Luftwirbel für ein höheres Drehmoment und einen geringeren Kraftstoffverbrauch erzeugt. Der Motor verwendet die ECU Bosch ME7.6.1 / Bosch ME7.6.2.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Opel Astra G (T98) 2003 – 2009; Astra H (A04) in den Jahren 2004 – 2010;
  • Opel Corsa C (X01) in den Jahren 2003–2006; Corsa D (S07) in den Jahren 2006 – 2009;
  • Opel Combo C (F06) in den Jahren 2004–2010;
  • Opel Meriva A (X03) in den Jahren 2004 – 2009.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2003-2010
Verschiebung, cm³ 1364
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 90 / 5600 rpm
Drehmomentabgabe, Nm 125 / 4000 rpm
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Schussbefehl 1-3-4-2
Zylinderbohrung, mm 73.4
Kolbenhub, mm 80.6
Komprimierungsverhältnis 10.5
Funktionen Twinport
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb einreihige Kette
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.50
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Opel Astra 2006)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.2
5.2
6.3
Motorlebensdauer, km ~275 000
Gewicht, kg 105

Motor Opel Z14XEP unter der Haube

Erklärung der Z12XEP-Kennzeichnung

  • Z – Euro 4-Motor;
  • 14 – 1,4 Liter;
  • X – Komprimierungsverhältnis von 10 bis 11,5: 1;
  • E – Mehrpunkt-Kraftstoffeinspritzsystem;
  • P – erhöhte Leistung.

Nachteile des Z14XEP-Motors

  • Das größte Problem hierbei sind die ständig klemmenden Twinport-Dämpfer;
  • Eine einreihige Steuerkette kann sich bei einer Laufleistung von bis zu 150.000 km dehnen und zu klappern beginnen;
  • Der Grund für schwankende Drehzahlen und einen Schubabfall liegt meist in einem verstopften AGR-Ventil;
  • Die Quelle des Schmiermittellecks ist normalerweise der Öldrucksensor und der Ventildeckel;
  • Ölpumpe, Thermostat und ECU-Steuergerät sind hier ressourcenschonend.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top