Motor Opel Z10XE

Der 1,0-Liter-Opel-Z10XE- oder LW3-Motor wurde von 2000 bis 2003 in einem Werk in Österreich montiert und nur in der dritten Generation des beliebten Corsa-Modells und dem allerersten Agila verbaut. Dieses Triebwerk ist Teil einer umfangreichen Familie kleinvolumiger GM-Motoren der Familie 0.

Die Z10-Serie umfasst außerdem Motoren: Z10XEP, Z12XE, Z12XEP, Z14XE und Z14XEP.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Opel Agila A (H00) in den Jahren 2000 – 2003;
  • Opel Corsa C (X01) in den Jahren 2000 – 2003.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2000-2003
Verschiebung, cm³ 973
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 58
Drehmomentabgabe, Nm 85
Zylinderblock gusseisen R3
Kopf blockieren aluminium 12v
Zylinderbohrung, mm 72.5
Kolbenhub, mm 78.6
Komprimierungsverhältnis 10.1
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.0
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Opel Corsa 2001)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
7.2
4.7
5.6
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 85

Nachteile des Z10XE-Motors

  • Zuverlässig im Allgemeinen, das Netzteil macht sich am häufigsten Sorgen um den elektrischen Teil;
  • Elektrische Ausfälle sind normalerweise mit einer schwachen Verkabelung sowie Störungen im Steuergerät verbunden;
  • Die Steuerkette hat eine kleine Ressource, sie kann sich sogar über 100.000 km erstrecken;
  • Besitzer wenden sich regelmäßig an die Tankstelle, um die Ölpumpe oder den Thermostat auszutauschen;
  • Wenn Sie minderwertige Öle missbrauchen, halten Hydrostößel hier nicht lange.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top