Motor Opel Z12XEP

Der 1,2-Liter-Opel-Z12XEP- oder LB4-Motor wurde von 2004 bis 2009 in Österreich hergestellt und nur in der dritten und vierten Generation des Corsa-Modells sowie im allerersten Agila verbaut. Nach der Umrüstung auf die Umweltnorm Euro 5 erhielt dieses Aggregat einen neuen A12XER-Index.

Die Z10-Serie umfasst außerdem Motoren: Z10XE, Z10XEP, Z12XE, Z14XE und Z14XEP.

Der Opel Z12XEP-Motor verwendet einen leichten Zylinderblock aus Gusseisen mit einer Kurbelwelle aus Gusseisen und einem obenliegenden Nockenwellenkopf aus Aluminium mit 2 Kettenantrieben (DOHC) und 4 Ventilen pro Zylinder (insgesamt 16 Ventile). Dies ist eine aktualisierte Version des Z12XE-Motors, ausgestattet mit Twinport-Technologie. Auch die Kurbelwelle und die Ölkanäle wurden neu gestaltet. Der Motor verwendet die ECU Bosch ME7.6.1 / Bosch ME7.6.2.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Opel Agila A (H00) in den Jahren 2004 – 2007;
  • Opel Corsa C (X01) in den Jahren 2004–2006;
  • Opel Corsa D (S07) in den Jahren 2006 – 2009.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2004-2009
Verschiebung, cm³ 1229
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 80
Drehmomentabgabe, Nm 110
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 73.4
Kolbenhub, mm 72.6
Komprimierungsverhältnis 10.5
Funktionen Twinport
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Opel Corsa 2007)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.0
5.0
6.1
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 100

Motor Opel Z12XEP unter der Haube

Erklärung der Z12XEP-Kennzeichnung

  • Z – Euro 4-Motor;
  • 12 – 1,2 Liter;
  • X – Komprimierungsverhältnis von 10 bis 11,5: 1;
  • E – Mehrpunkt-Kraftstoffeinspritzsystem;
  • P – erhöhte Leistung.

Nachteile des Z12XEP-Motors

  • Die meisten Anrufe beim Service sind auf elektrische Ausfälle oder eine ECU-Blockade zurückzuführen;
  • An zweiter Stelle stehen die Probleme mit den Twinport-Dämpfern und dem AGR-Ventil;
  • Kettenressource überschreitet selten 100.000 km, dann dehnt sie sich und beginnt zu klappern;
  • Außerdem müssen die Besitzer regelmäßig den Thermostat und die Ölpumpe austauschen;
  • Wenn Sie nach der Ursache eines Öllecks suchen, beginnen Sie mit dem Öldrucksensor, dort liegt die Schwachstelle.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top