Motor Hyundai-Kia G4LD

Das Unternehmen stellte 2016 den 1,4-Liter-Turbomotor Hyundai G4LD oder 1.4 T-GDI vor. Seit 2019 ist dieser Motor in der neuen Smartstream-Reihe enthalten, wo er unter dem G1.4T-Index bekannt ist.

Kappa R4-Familie: G4LA, G4LF, G4LC, G4LD, G4LG, G4LH, G4LE.

Im Jahr 2016 erschien für das Modell Elantra ein 1,4-Liter-Turboaggregat für den amerikanischen Markt. Die erste Version leistete 130 PS, doch als der Motor Europa erreichte, wurde die Leistung auf 140 PS erhöht. Dies ist ein typisches Aggregat der Kappa-Familie mit einem Aluminiumblock, Gusseisenhülsen, einem 16-Ventil-Zylinderkopf aus Aluminium mit Direkteinspritzsystem und Hydrostößeln, einem Steuerkettenantrieb und einem Dual-CVVT-Phasensteuerungssystem auf zwei Nockenwellen. Für die Aufladung ist die Turbine der eigenen Produktion Hyundai Wia mit dem Index 28231-03200 zuständig.

Der Hersteller stattete den Motor zunächst mit Öldüsen zur Kühlung der Kolben aus und überarbeitete das Design des Abgaskrümmers, sodass es hier fast nie zu Abrieb kommt.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Hyundai i30 3 (PD) seit 2017;
  • Hyundai Creta 2 (SU2) seit 2020;
  • Hyundai Elantra 6 (AD) in den Jahren 2016–2020;
  • Hyundai Veloster 2 (JS) seit 2018;
  • Kia Ceed 3 (CD) seit 2018;
  • Kia ProCeed 3 (CD) seit 2019;
  • Kia XCeed 1 (CD) seit 2019.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2016
Verschiebung, cm³ 1353
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 130 – 140
Drehmomentabgabe, Nm 212 – 242
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 71.6
Kolbenhub, mm 84
Komprimierungsverhältnis 10.0
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler Dual CVVT
Turboaufladung Hyundai Wia
Empfohlenes motoröl 0W-30, 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5/6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Kia Ceed 2019)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
7.7
5.2
6.1
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 92 (ohne Anhänge)

Nachteile des Hyundai G4LD-Motors

  • Da Kolbenkühldüsen vorhanden sind und das Problem des Fressens nicht akut ist, ist die Ellipse der Zylinder der Hauptgrund für das Auftreten eines progressiven Ölbrenners. Der Aluminiumblock mit dünnen Gusshülsen und offenem Kühlmantel weist eine geringe Steifigkeit auf und das Vorhandensein eines Turboladers beschleunigt nur die Verformungsprozesse.
  • Die Turbineneinheiten des koreanischen Konzerns verwenden eine zuverlässige Busch-Rollen-Kette, die jedoch tendenziell bis zu 100.000 km reicht, wenn der Motor häufig ausgeschaltet wird. Gut ist, dass der Austausch der Kette bei jedem Service durchgeführt wird und recht kostengünstig ist.
  • Wie jeder Direkteinspritzer leidet auch dieser unter Kohlenstoffablagerungen an den Einlassventilen. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass Öl- und Kühlmittellecks aufgrund schwacher Dichtungen auftreten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top