Motor GM LE2

Der 1,4-Liter-GM-LE2-Turbomotor wird seit 2016 im ungarischen Werk des Konzerns montiert und ist in so beliebten Firmenmodellen wie dem Buick Encore, Chevrolet Cruze und Trax verbaut. Bei Opel-Fahrzeugen ist ein solches Aggregat unter seinem Index B14XFT oder D14XFT bekannt.

Familie Small Gasoline Engine: LV7, LE2, L3A, LFV, LSD, LYX.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2016
Verschiebung, cm³ 1399
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 150 – 155
Drehmomentabgabe, Nm 240
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 74
Kolbenhub, mm 81.3
Komprimierungsverhältnis 10.0
Funktionen ECM
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler Dual CVVT
Turboaufladung MHI TD04L
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.0
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Chevrolet Cruze 2018)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.4
6.0
7.3
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 110

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Buick Encore 1 (GMT165) in den Jahren 2016–2022;
  • Chevrolet Cruze 2 (J400) in den Jahren 2016–2020;
  • Chevrolet Trax 1 (U200) in den Jahren 2020–2022.

Nachteile des GM LE2-Motors

  • Das Hauptproblem hierbei sind die hohen Anforderungen an Wartung und Kraftstoffqualität;
  • In Fachforen findet man bereits viele Fälle von Kolbenzerstörung durch Detonation;
  • Die Steuerkette hält ziemlich lange und wird erst nach 200.000 Kilometern herausgezogen;
  • Wie alle Direkteinspritzer leidet er unter Kohlenstoffablagerungen an den Einlassventilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top