Motor Audi ALT

Der 2,0-Liter-Ottomotor Audi 2.0 ALT wurde von 2000 bis 2008 vom Unternehmen produziert und in Modellen mit Längsmotor, wie dem A4, A6 oder Passat, verbaut. Dieses Aggregat ist im Ersatzteilmarkt für seinen hohen Ölverbrauch berüchtigt.

Die EA113-2.0-Serie umfasst: APK, AQY, AXA, AZJ, AZM, ALT.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2000-2008
Verschiebung, cm³ 1984
Kraftstoffsystem injektor
Leistung, PS 130
Drehmomentabgabe, Nm 195
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 20v
Zylinderbohrung, mm 82.5
Kolbenhub, mm 92.8
Komprimierungsverhältnis 10.3
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb Kette und Gürtel
Phasenregler ja
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.2
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3/4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Audi A4 2003)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
11.4
5.9
7.9
Motorlebensdauer, km ~300 000

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Audi A4 B6 (8E) in den Jahren 2000–2004; A4 B7 (8E) in den Jahren 2004 – 2008;
  • Audi A6 C5 (4B) in den Jahren 2001–2005;
  • Volkswagen Passat B5 (3B) in den Jahren 2001–2005.

Nachteile des Audi ALT-Motors

  • Zuallererst ist dieser Motor für seinen beeindruckenden Ölverbrauch bekannt.
  • An zweiter Stelle steht der geringe Ressourcenaufwand des Kettenspanners, der gleichzeitig Phasenregler ist.
  • Die Kurbelgehäuseentlüftungsrohre reißen regelmäßig, was zu Luftlecks führt.
  • Außerdem sind die Ölpumpe und der Schmierstoffdrucksensor nicht sehr langlebig.
  • Bei hoher Laufleistung platzen hier oft neue hohle Auslassventile.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top