Motor Saab B308i

Der Saab B308i 3,0-Liter-V6-Benzinmotor wurde von 1994 bis 1997 in England produziert und war beim Modell 9000 und nur in Kombination mit einem Automatikgetriebe verbaut. Dieser Motor war in der Tat eine der Varianten des berühmten Opel X30XE-Triebwerks.

V6 GM-Motoren: B258i, B284L, B308E, B308i.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1994-1997
Verschiebung, cm³ 2962
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 211
Drehmomentabgabe, Nm 270
Zylinderblock gusseisen V6
Kopf blockieren aluminium 24v
Zylinderbohrung, mm 86
Kolbenhub, mm 85
Komprimierungsverhältnis 10.8
Funktionen Bosch Motronic 2.8.1
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Saab 9000 1995)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
13.8
7.6
9.3
Motorlebensdauer, km ~300 000
Gewicht, kg 190

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Saab 9000 I in den Jahren 1994 – 1997.

Nachteile des Saab B308i-Motors

  • Vor allem macht sich dieser Motor Sorgen über Öllecks, insbesondere unter den Ventildeckeln.
  • Die Hauptursache für schlechtes Starten sind mit Fett gefüllte Kerzenschächte.
  • Außerdem wird Öl oft über einen Wärmetauscher mit Kühlmittel vermischt.
  • Überwachen Sie den Zustand des Zahnriemens, er läuft ein wenig, und wenn er reißt, verbiegen sich hier die Ventile.
  • Jede Blockade im Motorsumpf blockiert normalerweise die tief hängende Ölwanne.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top