Motor Saab B234E

Der 2,3-Liter-Turbomotor Saab B234E wurde von der Firma nur von 1994 bis 1998 produziert und nur bei der neu gestalteten Version des Modells mit dem Index 9000 in der EcoPower-Modifikation verbaut. Dieser 0,55 bar aufgeladene Motor galt als das schwächste Aggregat seiner Baureihe.

2,3-Liter-Motoren der H-Serie: B234E, B234i, B234R, B235E, B235R.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1994-1998
Verschiebung, cm³ 2290
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 170
Drehmomentabgabe, Nm 260
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 90
Kolbenhub, mm 90
Komprimierungsverhältnis 9.25
Funktionen Trionic 5
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung Garrett TB25
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.0 (zusammen mit einem Ölwechsel im Kühler werden 5,4 Liter benötigt)
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Saab 9000 1995)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
12.5
6.8
8.8
Motorlebensdauer, km ~320 000

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Saab 9000 I in den Jahren 1994 – 1998.

Nachteile des Saab B234E-Motors

  • Dies ist ein zuverlässiger Motor und alle beschriebenen Pannen treten bei hoher Laufleistung auf;
  • Das Hauptproblem liegt hier im Balancerblock, den viele einfach entfernen;
  • Nach dem Anzünden oder bei einem seltenen Kerzenwechsel brennt die Zündkassette oft durch;
  • Bei einer Laufleistung von 250.000 km verschleißt in der Regel die Ölpumpe und die Steuerkette verlängert sich;
  • Sehr selten, aber es kam vor, dass die Pleueldeckel abgeschraubt wurden, was für den Motor tödlich war.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top