Motor Peugeot DW12UTED

Der 2,2-Liter-Motor Peugeot DW12UTED oder DW12U oder 4HY wurde von 2002 bis 2006 produziert und in die beliebten Kleinbusse Peugeot Boxer, Citroen Jumper oder Fiat Ducato eingebaut. Dieses Aggregat unterschied sich von anderen Motoren der Baureihe durch das Vorhandensein eines 8-Ventil-Zylinderkopfs.

Die DW12-Linie umfasst: DW12TED4, DW12BTED4, DW12CTED4, DW12MTED4, DW12UTED.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2002-2006
Verschiebung, cm³ 2179
Kraftstoffsystem Common Rail
Leistung, PS 100
Drehmomentabgabe, Nm 250
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 85
Kolbenhub, mm 96
Komprimierungsverhältnis 17.5
Funktionen SOHC
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung MHI TD03
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 6.5
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Peugeot Boxer 2004)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
8.9
7.3
7.9
Motorlebensdauer, km ~500 000
Gewicht, kg 200

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Peugeot Boxer I (J5) in den Jahren 2002–2006;
  • Citroen Jumper I (U5) in den Jahren 2002–2006;
  • Fiat Ducato II (230) in den Jahren 2002 – 2006.

Nachteile des DW12UTED-Motors

  • Extrem robuster Dieselmotor, dessen Ressourcen von der Qualität des Dieselkraftstoffs abhängen.
  • Bei einem häufigen Wechsel des Kraftstofffilters kann der Motor problemlos mehr als 500.000 km zurücklegen.
  • Der einzige Nachteil des Motors ist die Schwierigkeit, die Einspritzdüsen für ihre Wartung zu demontieren.
  • Starke Vibrationen des Aggregats können durch einfaches Austauschen der Halterungen eliminiert werden.
  • Die verbleibenden Probleme sind typisch und hängen mit Undichtigkeiten der Hochdruck-Kraftstoffpumpe oder einem verstopften AGR-Ventil zusammen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top