Motor Suzuki J23A

Der 2,3-Liter-Benzinmotor Suzuki J23A wurde von 2004 bis 2007 vom Konzern produziert und in die amerikanische Version der Aerio-Limousine eingebaut, also eine der Sorten von Liana. Dieses Netzteil wird häufig für einen Budget-Swap für andere Firmenmodelle verwendet.

Motoren der J-Serie: J18A, J20A, J20B, J23A, J24B.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2004-2007
Verschiebung, cm³ 2290
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 155 – 158
Drehmomentabgabe, Nm 206
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 90
Kolbenhub, mm 90
Komprimierungsverhältnis 9.3
Funktionen DOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.7
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Suzuki Aerio 2005)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
10.4
7.6
8.7
Motorlebensdauer, km ~270 000

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Suzuki Aerio 1 (ER) in den Jahren 2004–2007.

Nachteile des Suzuki J23A-Motors

  • Das Hauptproblem hierbei ist der Ölverbrauch durch verhärtete Ventilschaftdichtungen.
  • Die Ursache des Ölbrenners kann auch der Verschleiß der Ölabstreifringe sein.
  • Steuerketten und insbesondere ihre hydraulischen Spanner sind nicht sehr ressourcenintensiv.
  • Viele Probleme entstehen für den Besitzer durch regelmäßige Ausfälle im Zündsystem.
  • Eine weitere Schwäche dieser Antriebseinheit sind ihre kurzlebigen Stützen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top