Motor Opel X16SZR

Der 1,6-Liter-Opel-X16SZR-Motor wurde von 1995 bis 2000 in einem deutschen Unternehmen montiert und in die Grundversionen so beliebter Firmenmodelle wie Astra und Vectra eingebaut. Bis 1996 wurde unter dem X16SZ-Index auch eine etwas leistungsschwächere Version dieses Geräts angeboten.

Die X10-Reihe umfasst auch Motoren: X14XE, X16XEL, X18XE und X18XE1.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Opel Astra F (T92) 1996 – 2000; Astra G (T98) in den Jahren 1998 – 2000;
  • Opel Vectra B (J96) in den Jahren 1995 – 2000.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1995-2000
Verschiebung, cm³ 1598
Kraftstoffsystem Einzelinjektion
Leistung, PS 75
Drehmomentabgabe, Nm 128
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 79
Kolbenhub, mm 81.5
Komprimierungsverhältnis 9.6
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.50
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Opel Astra 2000)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.7
5.8
7.3
Motorlebensdauer, km ~350 000
Gewicht, kg 100

Nachteile des X16SZR-Motors

  • Dieses Gerät wird oft wegen seiner geringen Leistung gescholten, aber mit der Zuverlässigkeit ist alles in Ordnung;
  • Schwankende Motordrehzahlen und Traktionseinbrüche werden normalerweise durch ein verschmutztes AGR-Ventil verursacht;
  • Der Zahnriemen läuft nicht länger als 60.000 km, wenn er jedoch reißt, verbiegen sich die Ventile nie;
  • Kleinere Motorausfälle umfassen Ausfälle von Zündsystemkomponenten und Öllecks.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top