Motor Hyundai-Kia G4GC

Der 2,0-Liter-Hyundai-G4GC-Motor wurde von 2000 bis 2011 im Werk in Ulsan montiert und in so beliebte Modelle des Unternehmens wie Sonata, Tucson, Kia Seed, Cerato und Soul eingebaut. Dieses Gerät gehört zur aktualisierten Beta II-Reihe und verfügt über ein Analogon für L4GC-Gasbrennstoff.

Im Jahr 2000 debütierte das 2,0-Liter-Aggregat der Beta-II-Familie im Elantra der dritten Generation, und bereits 2003 wurde dieser Motor aktualisiert: Er erhielt einen Einlassnockenwellenversteller. Der Rest des Motordesigns ist recht typisch für die Beta-Serie, hier ist ein gusseiserner Zylinderblock, ein Aluminium-16-Ventil-Zylinderkopf ohne Hydrostößel und ein kombinierter Steuertrieb: Die Kurbelwelle dreht die Auslassnockenwelle über einen Riemen, der ist über eine Kette mit der Einlassnockenwelle verbunden.

Auch hier gibt es eine Multiport-Kraftstoffeinspritzung, ein geschlossenes Flüssigkeitskühlsystem mit Zwangsumlauf und ein konventionelles Druck- und Tauchschmiersystem.

Die Beta-Familie umfasst Motoren: G4GR, G4GB, G4GM, G4GC, G4GF.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Hyundai Coupé 2 (GK) in den Jahren 2002–2008;
  • Hyundai Elantra 3 (XD) in den Jahren 2000–2006; Elantra 4 (HD) in den Jahren 2006–2011;
  • Hyundai i30 1 (FD) in den Jahren 2007–2010;
  • Hyundai Sonata 4 (EF) in den Jahren 2006–2011;
  • Hyundai Trajet 1 (FO) in den Jahren 2004–2008;
  • Hyundai Tucson 1 (JM) in den Jahren 2004–2010;
  • Kia Carens 2 (FJ) in den Jahren 2004–2006;
  • Kia Ceed 1 (ED) in den Jahren 2006–2010;
  • Kia Cerato 1 (LD) in den Jahren 2003–2008;
  • Kia ProCeed 1 (ED) in den Jahren 2007–2010;
  • Kia Soul 1 (AM) in den Jahren 2008–2011;
  • Kia Sportage 2 (KM) in den Jahren 2004–2010.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2000-2011
Verschiebung, cm³ 1975
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 136 – 143
Drehmomentabgabe, Nm 179 – 186
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 82
Kolbenhub, mm 93.5
Komprimierungsverhältnis 10.1
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb Kette und Gürtel
Phasenregler ja
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30, 5W-40
Motorölkapazität, liter 4.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3/4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Hyundai Tucson 2005)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
10.4
6.6
8.0
Motorlebensdauer, km ~500 000
Gewicht, kg 144

Nachteile des Hyundai G4GC-Motors

  • Dies ist ein sehr zuverlässiges Netzteil mit langer Lebensdauer und ohne gravierende Mängel. Zu seinen Schwachstellen gehört vielleicht ein eher kapriziöses Zündsystem. In den Fachforen gibt es zahlreiche Themen zum instabilen Betrieb des Motors und zur Lösung von Problemen nach dem Austausch der Zündspule oder ihrer Hochspannungskabel.
  • Motoren der Beta-Serie stellen hohe Anforderungen an die Qualität des Schmiermittels und das Verfahren zu dessen Austausch. Daher führt das Sparen oft zum Ausfall des Phasenreglers bis zu 100.000 km, und die Verwendung von hochflüssigen Ölen bei langen Fahrten führt auch zur Rotation der Laufbuchsen.
  • Bei diesen Motoren ist die Kurbelwelle über einen Riemen mit der Auslassnockenwelle verbunden, dessen Lebensdauer nach offiziellen Angaben des Herstellers etwa 90.000 Kilometer beträgt. Aber Händler gehen auf Nummer sicher und tauschen es alle 60.000 km aus, denn wenn es kaputt geht, verbiegen sich die Ventile.
  • Außerdem beschweren sich die Besitzer über den lauten und manchmal sogar harten Betrieb des Geräts, die geringen Ressourcen der Anbaugeräte sowie Fehlfunktionen des Computers und des Temperatursensors.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top