Motor Fiat 192A2000

Der 2,4-Liter-5-Zylinder-Fiat 192A2000-Motor wurde von 2001 bis 2007 in Italien montiert und in aufgeladenen Versionen des Stilo wie Abarth oder GT sowie Lancia Lybra und Thesis eingebaut. Bis 2001 wurde ein ähnlicher Motor in Lancia Kappa-Fahrzeugen unter dem Symbol 838A2000 eingebaut.

Pratola Serra Serie: 182A3000, 182A2000, 182A1000, 192A2000.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2001-2007
Verschiebung, cm³ 2446
Kraftstoffsystem verteilte Injektion
Leistung, PS 170
Drehmomentabgabe, Nm 221
Zylinderblock gusseisen R5
Kopf blockieren aluminium 20v
Zylinderbohrung, mm 83
Kolbenhub, mm 90.4
Komprimierungsverhältnis 10.5
Funktionen VIS, Balancer
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler am Einlass
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-40
Motorölkapazität, liter 4.7
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Fiat Stilo 2003)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
13.5
7.6
9.7
Motorlebensdauer, km ~300 000
Gewicht, kg 190

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Fiat Stilo I (192) in den Jahren 2001–2007;
  • Lancia Lybra I (839) in den Jahren 2001–2005;
  • Lancia Thesis I (841) in den Jahren 2002–2007.

Nachteile des Fiat 192A2000-Motors

  • Zu den Schwachstellen des Geräts gehört vielleicht nicht der einfallsreichste Phasenregler;
  • Laut Reglement wird der Zahnriemen alle 90.000 km gewechselt, aber er bringt nicht immer so viel;
  • Nach 200 – 250.000 km kann es bereits zu Verschleiß an den Nockenwellen kommen;
  • Außerdem liegen bei langen Läufen oft die Ringe und es kommt zu Ölverbrauch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top