Motor Audi ADP

Der 1,6-Liter-8-Ventil-Audi-ADP-Motor wurde von 1994 bis 1998 von der Firma produziert und nur in zwei verwandte Modelle eingebaut: den A4 der ersten Generation und den B5 Passat. Dieses Triebwerk wich schnell dem AHL-Motor der neuen EA113-Familie.

Die EA827 1,6l-Serie umfasst: PN, AFT, ADP.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1994-1998
Verschiebung, cm³ 1595
Kraftstoffsystem injektor
Leistung, PS 101
Drehmomentabgabe, Nm 140
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 81
Kolbenhub, mm 77.4
Komprimierungsverhältnis 10.3
Funktionen SOHC
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb gürtel
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 3
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Audi A4 1995)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
11.3
6.4
8.0
Motorlebensdauer, km ~350 000

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Audi A4 B5 (8D) von 1994 bis 1997;
  • Volkswagen Passat B5 (3B) von 1996 bis 1998.

Nachteile des Audi ADP-Motors

  • Dieses einfache und zuverlässige Aggregat stört seine Besitzer nicht oft;
  • Das größte Problem hierbei ist die regelmäßige Verschmutzung der Kurbelgehäuseentlüftung;
  • Bei starken Vibrationen im Betrieb hilft meistens das Waschen der Düsen und des Gashebels;
  • Der Thermostat und der Frostschutztemperatursensor haben einen sehr geringen Ressourcenverbrauch;
  • Auf Dauer sieht man oft einen Ölbrenner und klopfende Hydrostößel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top