Motor Toyota 2AD-FHV

Der 2,2-Liter-Dieselmotor Toyota 2AD-FHV oder 2.2 D-CAT wurde von 2005 bis 2015 montiert und in europäischen Versionen so bekannter Modelle des Unternehmens wie Avensis, Auris, RAV4 verbaut. Das Gerät zeichnete sich durch das Vorhandensein eines hochentwickelten Abgasreinigungssystems Diesel Clean Advanced Technology aus.

Neben dem 2AD-FTV-Dieselmotor debütierte 2005 eine leistungsstärkere Version. Im Gegensatz zur herkömmlichen Modifikation war dieses Triebwerk sofort mit Piezo-Injektoren ausgestattet und verfügte außerdem über einen effizienteren flüssigkeitsgekühlten VGT-IHI-Turbolader. Ansonsten handelte es sich um den gleichen Dieselmotor mit Aluminiumblock und gusseisernen Laufbuchsen, einem 16-Ventil-Aluminiumblockkopf mit Hydrostößeln und einem Steuerkettenantrieb. Das Common-Rail-Kraftstoffsystem von Denso mit HP3-Einspritzpumpe erzeugte Drücke von bis zu 2.000 bar. Auf den für solche Motoren charakteristischen Ausgleichswellenblock haben die Konstrukteure nicht verzichtet.

Ein Merkmal des Geräts war das Abgasreinigungssystem Diesel Clean Advanced Technology, das nicht nur Kohlenmonoxid und Rußpartikel, sondern auch Stickoxide neutralisierte.

Zur AD-Familie gehören Dieselmotoren: 1AD‑FTV, 2AD-FTV, 2AD-FHV.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Toyota Avensis 2 (T250) in den Jahren 2005–2009; Avensis 3 (T270) in den Jahren 2009 – 2015;
  • Toyota Auris 1 (E150) in den Jahren 2006–2012;
  • Toyota RAV4 3 (XA30) in den Jahren 2008–2012; RAV4 4 (XA40) in den Jahren 2012–2015;
  • Lexus IS XE20 in den Jahren 2005–2010.

Spezifikationen

Produktionsjahre 2005-2015
Verschiebung, cm³ 2231
Kraftstoffsystem Common Rail
Leistung, PS 170 – 177
Drehmomentabgabe, Nm 380 – 400
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 86
Kolbenhub, mm 96
Komprimierungsverhältnis 15.7
Funktionen D-CAT
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Turboaufladung ja
Empfohlenes motoröl 0W-30, 5W-30
Motorölkapazität, liter 6.5
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 5
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Toyota Avensis 2014)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
7.4
4.9
5.9
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 195

Nachteile des 2AD-FHV-Motors

  • Zuallererst sind Motoren dieser Baureihe für einen regelmäßigen Ausfall der Zylinderkopfdichtung und eine häufige Erosion der Passfläche des Aluminium-Zylinderblocks mit einem Kopf bekannt.
  • An zweiter Stelle steht ein hoher Schmierstoffverbrauch, und zwar schon ab den ersten Laufkilometern. Der Hersteller hat zunächst sogar die Kolben im Rahmen der Garantie ausgetauscht, was aber überhaupt nicht geholfen hat.
  • Servicetechniker empfehlen, die Unterlegscheiben unter den Düsen etwa alle 60.000 km auszutauschen, da sie sonst durchbrennen. Danach wird es schwierig, die Düsen zu demontieren, ohne sie zu beschädigen.
  • All diese Probleme sind typisch für einen modernen Dieselmotor: schnelle Verschmutzung des AGR-Ventils, Verklemmen der Turbinengeometrie durch Ruß, geringe Leistungsfähigkeit der Piezo-Injektoren und des SCV-Ventils, regelmäßige Ausfälle bei der Regeneration des Partikelfilters , sowie Ausfall seiner Düse.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top