Motor Toyota 22R-TE

Der 2,4-Liter-Turbomotor Toyota 22R-TE wurde von 1985 bis 1988 in einer Fabrik in Japan hergestellt und nur in zwei Modellen verbaut: dem Hilux-Pickup im Heck des N50 und dem 4Runner-SUV im Heck des N60. Dies ist ein sehr seltenes Triebwerk und wird fast nie gefunden.

Die R-Familie umfasst Motoren: 22R, 22R‑E, 22R-TE.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Toyota 4Runner 1 (N60) in den Jahren 1986–1988;
  • Toyota Hilux 4 (N50) in den Jahren 1985–1988.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1985-1988
Verschiebung, cm³ 2366
Kraftstoffsystem injektor
Leistung, PS 137
Drehmomentabgabe, Nm 234
Zylinderblock gusseisen R4
Kopf blockieren aluminium 8v
Zylinderbohrung, mm 92
Kolbenhub, mm 89
Komprimierungsverhältnis 7.5
Funktionen SOHC
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung ja
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 4.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Toyota 4Runner 1987)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
20.5
10.9
14.7
Motorlebensdauer, km ~420 000
Gewicht, kg 175

Nachteile des 22R-TE-Motors

  • Erstens ist dies ein sehr seltener Turbomotor, es wird Probleme mit Service und Ersatzteilen geben;
  • Als zweiter Nachteil gilt der hohe Kraftstoffverbrauch: bis zu 25 Liter in der Stadt;
  • Zu den Schwächen gehört auch die Zündanlage, am häufigsten fällt hier der Verteiler aus;
  • Bei langen Fahrten wird hier oft die Steuerkette gezogen und die Turbine treibt das Öl an;
  • Da es keine Hydrostößel gibt, müssen die Ventile alle 100.000 km angepasst werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top