Motor Nissan TB42

Der 4,2-Liter-Nissan-TB42-Motor wurde von 1987 bis 1997 bei einem japanischen Unternehmen produziert und nur unter der Haube des legendären Patrol-SUV und nur in der Y60-Karosserie verbaut. Der Motor wurde mit einem Zweizylinder-Vergaser und einem Punktverteiler hergestellt. 1992 kam der TB42E mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung und elektronischer Zündung auf den Markt. Zu diesem Zeitpunkt wurde der TB42 in TB42S umbenannt.

Zur TB-Familie gehören auch Verbrennungsmotoren: TB45 und TB48DE.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Nissan Patrol 4 (Y60) in den Jahren 1987–1998.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1987-1997
Verschiebung, cm³ 4169
Kraftstoffsystem Vergaser oder EFI
Leistung, PS 170 – 175
Drehmomentabgabe, Nm 320 – 325
Zylinderblock gusseisen R6
Kopf blockieren aluminium 12v
Zylinderbohrung, mm 96
Kolbenhub, mm 96
Komprimierungsverhältnis 8.3 – 8.5
Funktionen nein
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 15W-40
Motorölkapazität, liter 8.2
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 1/2
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Nissan Patrol 1995)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
19.7
11.8
16.4
Motorlebensdauer, km ~400 000
Gewicht, kg 270

Nachteile des TB42

  • Der Motor verfügt über eine ausgezeichnete Zuverlässigkeit und eine enorme Ressource, verbraucht jedoch viel Kraftstoff;
  • Am häufigsten gibt es Probleme mit der Zündung, die jedoch einfach und kostengünstig gelöst werden können;
  • Die Ursache für Stöße unter der Haube sind oft nicht eingestellte Ventile;
  • Nach einer Laufleistung von 250.000 km kann sich die Steuerkette dehnen und einen Austausch erfordern;
  • Der Motor mag keine Überhitzung, die Kompression kann verschwinden oder es kann zu Ölverbrennungen kommen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top