Motor Mercedes OM612

Der 2,7-Liter-5-Zylinder-Reihenmotor Mercedes OM612 wurde von 1999 bis 2007 produziert und in so beliebten Konzernmodellen wie W203, W210, W163 und Geländewagen eingebaut. Es gab eine AMG-Version dieses Dieselaggregats mit einem Volumen von 3,0 Litern und einer Leistung von 230 PS.

Die Diesel-R5-Familie umfasst: OM617, OM602, OM605, OM612, OM647.

Spezifikationen

Produktionsjahre 1999-2007
Verschiebung, cm³ 2685
Kraftstoffsystem Common Rail
Leistung, PS 156 – 170
Drehmomentabgabe, Nm 330 – 400
Zylinderblock gusseisen R5
Kopf blockieren aluminium 20v
Zylinderbohrung, mm 88
Kolbenhub, mm 88.3
Komprimierungsverhältnis 18.0
Funktionen nein
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler nein
Turboaufladung ja
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 7.5
Kraftstofftyp diesel
Euro-normen EURO 3/4
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Mercedes C270 CDI 2002)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.7
5.1
6.8
Motorlebensdauer, km ~350 000
Gewicht, kg 215

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Mercedes C-Klasse W203 in den Jahren 2000–2007;
  • Mercedes CLK-Klasse C209 in den Jahren 2002–2005;
  • Mercedes E-Klasse W210 von 1999 bis 2003;
  • Mercedes G-Klasse W463 in den Jahren 2002–2006;
  • Mercedes ML-Klasse W163 von 1999 bis 2005;
  • Mercedes Sprinter W901 in den Jahren 2000–2006;
  • Jeep Grand Cherokee 2 (WJ) in den Jahren 2002–2004.

Nachteile des OM612-Motors

  • Das Problem bei 5-Zylinder-Dieselmotoren der Baureihe ist ein erhöhter Nockenwellenverschleiß.
  • Die Steuerkette dient hier auch für kurze Zeit, ihre Lebensdauer beträgt ca. 200 – 250.000 km.
  • Elektrisch brennt hier oft die Verkabelung der Einspritzdüsen und des Ladedrucksensors durch.
  • Düsen verkoken schnell, wenn die feuerfesten Unterlegscheiben bei der Demontage nicht ausgetauscht werden.
  • Alle verbleibenden Ausfälle dieses Motors hängen mit der Common-Rail-Kraftstoffausrüstung zusammen.

Modifikation OM 612 DE 27 LA: 5-Zylinder, 2685 cm3, Bohrung und Hub 88 bzw. 88,3 mm, Generation CDI II Generation.

Automodell Leistung bei (U/min) Drehmomentabgabe bei (U/min)
Sprinter 216 CDI, 316 CDI,
416 CDI, 616 CDI (W 901-905)
115 kW (156 PS) bei 3800 330 Nm bei 1400-2400
G 270 CDI (W 463) 115 kW (156 PS) bei 3800 400 Nm bei 1800–2400
ML 270 CDI (W 163) 120 kW (163 PS) bei 4200 370 Nm bei 1600-2800 mit MT
400 Nm bei 1800-2600 mit AT
C 270 CDI (W / S 203) 125 kW (170 PS) bei 4200 370 Nm bei 1600-2800 mit MT
400 Nm bei 1800-2600 mit AT
400 Nm in 1800-2800
CLK 270 CDI (C 209) 125 kW (170 PS) bei 4200 400 Nm bei 1800-2800 mit MT
400 Nm bei 1800-2600 mit AT
E 270 CDI (W / S / VF 210) 125 kW (170 PS) bei 4200 370 Nm bei 1600-2800 mit MT
400 Nm bei 1800-2800 mit AT

Modifikation OM 612 DE 30 LA: 5-Zylinder, 2950 cm3, Bohrung und Hub 88 bzw. 97 mm, Generation CDI II Generation.

Automodell Leistung bei (U/min) Drehmoment bei (U/min)
C 30 CDI AMG (W / S / CL 203) 170 kW (231 PS) bei 3800 540 Nm bei 2000

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top