Motor Renault M5R

Der 2,0-Liter-16-Ventil-Renault M5R-Motor wird seit 2016 im Werk des Konzerns produziert und ist in der zweiten Generation des Koleos Crossover und einer Reihe koreanischer Modelle wie SM6 oder QM6 verbaut. Dieses Aggregat mit Direkteinspritzung ist ein Klon des Nissan MR20DD Motors.

Die SCe-Linie: B4A, B4D, H4D, H4M, M4R, M5R, 2TR, V4U, V4Y.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2016
Verschiebung, cm³ 1997
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 144 – 154
Drehmomentabgabe, Nm 200 – 205
Zylinderblock aluminium R4
Kopf blockieren aluminium 16v
Zylinderbohrung, mm 84
Kolbenhub, mm 90.1
Komprimierungsverhältnis 12.5
Funktionen DOHC
Hydraulische heber nein
Timing-Antrieb kette
Phasenregler auf beiden Wellen
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 3.8
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5/6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Renault Koleos 2018)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
9.4
6.4
7.5
Motorlebensdauer, km ~250 000
Gewicht, kg 121

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Renault Koleos 2 (HC) in den Jahren 2016–2020;
  • Samsung QM6 I (HZG) seit 2016;
  • Samsung SM6 I (LFD) seit 2016.

Nachteile des Renault M5R-Motors

  • Wie alle Direkteinspritzer leidet er unter Kohlenstoffablagerungen an den Einlassventilen.
  • Die Steuerkette hat keine lange Lebensdauer, manchmal muss sie alle 150.000 km ausgetauscht werden.
  • Normalerweise liegen Ölabstreifringe auf der gleichen Bahn und ein Ölbrenner entsteht.
  • Auch beim Festziehen der Kerzen ist Vorsicht geboten, da der Zylinderkopf sehr leicht bricht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top