Motor Hyundai-Kia G8BE

Der 5,0-Liter-V8-Hyundai-G8BE- oder 5.0-GDi-Motor wird seit 2011 in Südkorea produziert und ist in Topmodellen des Konzerns verbaut, darunter auch Autos der Premiummarke Genesis. Es gibt drei Generationen dieses Motors, die anhand des Verdichtungsverhältnisses leicht zu unterscheiden sind: 11,5, 11,8 und 12,0.

Zur Tau-Familie gehören auch Motoren: G8BA und G8BB.

Der Motor wurde eingebaut auf:

  • Hyundai Genesis 1 (BH) in den Jahren 2011–2013; Genesis 2 (DH) in den Jahren 2013–2016;
  • Hyundai Equus 2 (VI) in den Jahren 2011–2016;
  • Kia Quoris 1 (KH) in den Jahren 2012–2018;
  • Kia K900 2 (RJ) seit 2018;
  • Genesis G80 1 (DH) in den Jahren 2016–2020;
  • Genesis G90 1 (HI) seit 2015.

Spezifikationen

Produktionsjahre seit 2011
Verschiebung, cm³ 5038
Kraftstoffsystem Direkteinspritzung
Leistung, PS 415 – 435
Drehmomentabgabe, Nm 505 – 520
Zylinderblock aluminium V8
Kopf blockieren aluminium 32v
Zylinderbohrung, mm 96
Kolbenhub, mm 87
Komprimierungsverhältnis 11.5, 11.8, 12.0
Funktionen GDi
Hydraulische heber ja
Timing-Antrieb kette
Phasenregler Dual CVVT
Turboaufladung nein
Empfohlenes motoröl 5W-30
Motorölkapazität, liter 8.5
Kraftstofftyp benzin
Euro-normen EURO 5/6
Kraftstoffverbrauch, L/100 km (für Hyundai Genesis 2015)
– stadt
— autobahn
– kombiniert
14.7
9.6
11.8
Motorlebensdauer, km ~300 000
Gewicht, kg 236

Nachteile des Hyundai G8BE-Motors

  • Dies ist ein sehr zuverlässiger Motor und Besitzer beschweren sich oft nur über den Kraftstoffverbrauch.
  • Die Hauptprobleme hängen mit der schnellen Bildung von Kohlenstoffablagerungen an den Einlassventilen zusammen.
  • Die Hauptursache für Schubausfälle ist der Ausfall der Kraftstoffpumpe im Tank.
  • Nach 200.000 km werden die Steuerketten häufig herausgezogen, meist mit Phasenschiebern.
  • Bemerkenswert sind auch der hohe Preis und die kleine Auswahl an Ersatzteilen für diesen Motor.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top